Einsätze 2002

Einsatzstatistik 2002

Stand 13.04.2009

 

6. Januar 2002

Aufnahme von Betriebsstoffen nach Verkehrsunfall

Ausgerückt: 12:39

Einsatzdauer: 0:31

Einsatzstärke: 14

 

6. Februar 2002

Person unter Kraftfahrzeug eingeklemmt

Ausgerückt: 18:00

Einsatzdauer: 0:40

Einsatzstärke: 24

Kraftfahrzeug wurde ohne weitere technische Hilfsmittel angehoben und die Person an der Rettungsdienst übergeben.

 

04. März 2002

Verkehrunfall mit eingeklemmter Person

Ausgerückt: 19:35

Einsatzdauer: 1:20

Einsatzstärke: 26

Bei erfolgter Alarmierung wurde von zwei Unfallstellen ausgegangen. Eine an der Abfahrt Burguffeln und eine an der Abfahrt Nord in Grebenstein zur Bundesstrasse 83. Die zur Abfahrt Nord beorderten Einsatzkräfte konnten am angegebenen Ort keinen Unfall vorfinden und unterstützten daraufhin die zum Unfall bei Burguffeln alarmierten Kräfte. Eine verletzte Person wurde nach oben aus dem verunfallten Fahrzeug gerettet, dazu wurde das Dach des PKW abgetrennt. Ebenfalls alarmiert wurde die Feuerwehr Burguffeln.

 

13. März 2002

Aufnahme von Betriebsstoffen nach Verkehrsunfall

Ausgerückt: 14:30

Einsatzdauer: 0:30

Einsatzstärke: 6

 

16. März 2002

Brandeinsatz Hühnerfarm Hofgeismar

Ausgerückt: 22:30

Einsatzdauer: 2:30

Einsatzstärke: 26

Unterstützung Feuerwehr Hofgeismar. Brand von mehreren Hallen auf dem Gelände. Pendelverkehr mit Tanklöschfahrzeugen und PA-Trupps zur Brandbekämpfung in den Hallen. Bilder und Bericht auf den Seiten des Kreisfeuerwehrverbandes Hofgeismar

 

31. März 2002

Böschungsbrand Udenhausen

Ausgerückt: 16:11

Einsatzdauer: 0:34

Einsatzstärke: 15

 

20. April 2002

Rauchentwicklung ev. Kirche

Ausgerückt: 14:39

Einsatzdauer: 0:41

Einsatzstärke: 17

 

13. Mai 2002

 

PKW Brand

Ausgerückt: 12:24

Einsatzdauer: 0:45

Einsatzstärke: 9

 

 

14. Juni 2002

Küchenbrand Hochzeitsstrasse

Ausgerückt: 18:58

Einsatzdauer: 1:06

Einsatzstärke: 16

 

23. Juni 2002

Hilfeleistung Türöffnung

Ausgerückt: 0:17

Einsatzdauer: 0:33

Einsatzstärke: 7 (Alarmierungsstärke : 15)

 

10. Juli 2002

Beseitigung Unwetterschäden

Ausgerückt: 16:22

Einsatzdauer: 0:56

Einsatzstärke: 16

Wasser im Keller und Fahrbahnüberschwemmung

 

17. Juli 2002

Heizungskeller unter Wasser

Ausgerückt: 19:55

Einsatzdauer: 3:33

Einsatzstärke: 24

Wasser aus dem Heizungskeller der Kulturhalle mit Tauchpumpe, Vorbaupumpe und Naßsauger abgepumpt. Wasserentschaden entstanden durch Überlauf der Gebrauchswasserzisterne. Als vorbeugende Maßnahme für weitere Wasserschäden Gebrauchswasserzisterne abgepumpt. Während des Einsatzes wurde in Schachten durch den LF 16 bei der Beseitigung eines umgestürzten Baumes mitgewirkt.

 

17. Juli 2002

Heizungskeller unter Wasser / Überflutung Fußgängerunterführung Bahnhof

Ausgerückt: 14:28

Einsatzdauer: 1:22

Einsatzstärke: 11

Wasser aus dem Heizungskeller der Kulturhalle mit Tauchpumpe, Vorbaupumpe und Naßsauger abgepumpt. Wasserschaden entstanden durch Überlauf der Gebrauchswasserzisterne.

Wasser mit Tauchpumpe aus der Bahnhofsunterführung abgesaugt

 

17. Juli 2002

Überflutung Fußgängerunterführung Bahnhof

Ausgerückt: 11:09

Einsatzdauer: 0:54

Einsatzstärke: 11

Wasser mit Tauchpumpe aus der Unterführung abgesaugt

 

26. Juli 2002

Ölspur Hofstrasse

Ausgerückt: 13:00

Einsatzdauer: 1:05

Einsatzstärke: 8

Abstreuen einer Ölspur von ca. 300 m Länge über die gesamte Fahrbahnbreite.

 

31. Juli 2002

Hochwasser Immenhausen und Grebenstein

Ausgerückt: 18:49 (Immenhausen)

Einsatzdauer: 2:04

Einsatzstärke: 19

Keller bei der Firma Seybert und Rahier mit Vorbaupumpe, Tragkraftspritze und Tauchpumpe entleert. Restwasser mit Naßsauer entfernt. Abbruch eines weiteren Einsatzes im Lohweg wegen Überflutung Esse in Grebenstein Höhe der Burgmühle.  

 

Ausgerückt: 20:53 (Grebenstein)

Einsatzdauer: 3:07

Einsatzstärke: 26

Bedingt durch die Regenmassen, die in Immenhausen niedergingen, stieg die Esse in Grebenstein kontinuierlich an. Um ca. 20:45 trat die Esse im Bereich der Burgmühle über die Ufer und lief in den Keller der Burgmühle.  Der Einsatz der Feuerwehr Grebenstein wurde in Immenhausen abgebrochen und die eingesetzten Kräfte in Grebenstein bei der Burgmühle eingesetzt. Da nicht abzusehen war wie weit der Essepegel noch ansteigt erfolgte eine Nachalarmierung weiterer Kräfte der Feuerwehr Grebenstein über Sirene und Meldeempfänger sowie eine Alarmierung der Ortsteilwehren Burguffeln, Schachten und Udenhausen. Im Bereich der Burgmühle wurde sofort mit dem Auspumpen des bereits im Keller vorhandenen und nachlaufenden Wassers mit Tauchpumpen begonnen. Von Immenhausen erfolgte die Anlieferung bereits gefüllte Sandsäcke durch die Berufsfeuerwehr Kassel, die als Schutzwall für ein weiteres Überlaufen im Bereich der Burgmühle sofort eingesetzt wurden.  

Durch die Ortsteilwehren wurden auf dem Bauhof Kayser und Giedenhof, später an der Kulturhalle,  mit der Befüllung weiterer Sandsäcke begonnen. Beim besonders gefährdeten Bereich Bahnhofstrasse/Udenhäuserstrasse wurde der Essepegel ständig beobachtet um sofort mit Hilfe von Sandsäcken ein Überlaufen des Wassers in die anliegenden Häuser unterbinden zu können. Ein weiterer Schutzwall wurde im bereich der Pflanzeplätze errichtet und die anliegende Scheune und Strasse zu schützen. Um 22:20 Uhr kam die Entwarnung Essepegel fällt. Ein zweiter unter Wasser stehender Keller wurde um 23.00 gemeldet. Wasserhöhe ca. 5 cm am Hochzeitsberg. Das Wasser wurde durch die Feuerwehr Schachten mit einem Naßsauer entfernt. An der Burgmühle war die Feuerwehr Grebenstein bis 00.00 im Einsatz. Die Verpflegung der Einsatzkräfte wurde durch das Deutsche Rote Kreuz übernommen.

Eingesetzte Kräfte:

Deutsches Rotes Kreuz: 7

Feuerwehr Grebenstein: 26

Feuerwehr Burguffeln: 16

Feuerwehr Schachten 13

 

(Foto Horst Klinge

 

31. Juli 2002

Hochwasser Udenhausen

Ausgerückt: 17:40

Einsatzdauer: 0:30

Einsatzstärke: 20

Kein Eingreifen erforderlich. Einsatz wurde allein durch die Feuerwehr Udenhausen abgedeckt.

 

10. August 2002

 

PKW-Brand Bahnhof Grebenstein

Ausgerückt: 00:33

Einsatzdauer: 0:47

Einsatzstärke: 13

 

 

17. - 20. August 2002

 

Hochwassereinsatz Dessau

Einsatzdauer: 4 Tage

Einsatzstärke: 7

 

 

20. September 2002

Brand Kindergarten Grebenstein, Schulhof und Kreissporthalle

Ausgerückt: 20:00

Einsatzdauer: 2:00

Einsatzstärke: 25

Gegen 20.00 Uhr erfolgte die Alarmierung der Feuerwehr Grebenstein zu einem Papiertonnenbrand. Mit Einsatzleitwagen und Tanklöschfahrzeug rückte die Feuerwehr zur Brandbekämpfung aus. Die Papiertonnen konnten in kurzer Zeit abgelöscht werden. Beim Abrücken von der Einsatzstelle wurde ein Feuerschein am Kindergarten bemerkt. Mit Einsatzleitwagen und Tanklöschfahrzeug wurde die Erstbrandbekämpfung aufgenommen. eine Nachalarmierung weiterer Kräfte für das Löschgruppenfahrzeug,  den Gerätenachschubwagen und den Mannschaftstransportfahrzeug erfolgte umgehend, da mit der vorhandenen Einsatzstärke der Brand nicht unter Kontrolle zu bringen war. Parallel wurde ein Feuer in einer Umkleidekabine in der Kreissporthalle gemeldet. Das Feuer wurde durch Anwesenden gelöscht und die Räume mit Hilfe eines Druckbelüfter vom Qualm befreit.

 

23. September 2002

Mülltonnenbrand Höllegasse

Ausgerückt: 00:38

Einsatzdauer: 0:18

Einsatzstärke: 22

Beim Eintreffen der Feuerwehr war der Mülltonnenbrand bereits von Anwohnern gelöscht worden.

 

14. November 2002

Übung: Gebäudebrand mit vermissten Personen

Ausgerückt: 18:30

Einsatzdauer: 1:00

Einsatzstärke: 16

 

16. November 2002

 

Verkehrsunfall Bundesstrasse 83 Abfahrt Burguffeln

Ausgerückt: 16:04

Einsatzdauer: 2:08

Einsatzstärke: 26

 

 

 

23. November 2002

Fahrbahnreinigung Bundesstrasse 83

Ausgerückt: 19:58

Einsatzdauer: 0:52

Einsatzstärke: 17

 

28. November 2002

Schachtreinigung unter PA

Ausgerückt: 11:15

Einsatzdauer: 2:15

Einsatzstärke: 5

 

08. Dezember 2002

Zimmerbrand

Ausgerückt: 22:14

Einsatzdauer: 0:16

Einsatzstärke: 22

Beim Eintreffen der Feuerwehr war der Brand bereits gelöscht. Brandherd war ein Essen auf dem Herd.

 

10. Dezember 2002

Ölspur Kläranlage Grebenstein (Fehlalarmierung)

Ausgerückt: 18:36

Einsatzdauer: 0:12

Einsatzstärke: 13

Keine Ölspur an der Einsatzstelle vorgefunden.

 

31. Dezember 2002

Mülltonnenbrand Hofgeismarer Strasse

Ausgerückt: 23:54

Einsatzdauer: 0:26

Einsatzstärke: 7

 

31. Dezember 2002

Papiertonnenbrand Schulhof

Ausgerückt: 17:28

Einsatzdauer: 0:17

Einsatzstärke: 9

Aufgrund der unklaren Einsatzlage erfolgte durch die Einsatzleitstelle eine Vollalarmierung der Feuerwehr Grebenstein über Melder und Sirene. Zur Brandbekämpfung ausgerückt sind der Einsatzleitwagen und das Tanklöschfahrzeug TLF 16. Die übrigen alarmierten Einsatzkräfte blieben in Feuerwehrhaus mit Löschguppenfahrzeug LF 16 TS und Gerätenachschubwagen in Bereitschaft.

 

Einsatzstatistik 2002

Stand 13.04.2009